Der leuchtend grüne Matcha ist gesund und macht wach. Doch er wird nicht nach der herkömmlichen Methode aufgegossen. Man entfernt die Teeblätter nach dem Aufguss nicht, sondern schäumt den Tee mit speziellem Werkzeug auf.
Wie das genau funktioniert, damit Ihr grüner „Espresso“ zum schmackhaften Erlebnis wird, erklären wir hier. Mehr über die Zubereitung von Matcha lesen:

Was brauche ich zur Zubereitung von Matcha Tee?

Für die traditionell japanische Teezubereitung benötigt man ein paar Utensilien. Für Anfänger sind sie zwar nicht entscheidend, verhelfen jedoch zu einem perfekten Trinkgenuss.
Was auf keinen Fall fehlen darf: Zeit und Muße. Sonst nützen der hochwertigste Tee und das beste Zubehör nichts.

Matcha Teepulver

Zunächst muss ich den für mich geeigneten Matcha Tee kaufen. Preislich gibt es große Unterschiede, man sollte sich auf jeden Fall vom Fachmann beraten lassen, damit der erste Matcha auch zum Geschmackserlebnis wird. Wir empfehlen unseren Kunden es zunächst mit einem Matcha in Einsteigerqualität zu probieren, der ist ideal, um in die Welt des Matchas einzutauchen. Möchte man sich intensiver mit dem Thema beschäftigen, kann man sich an Matcha probieren, der aus feinsten, handgepflückten Teeblättern höchster Güte hergestellt wird und original Teezeremonie Qualität besitzt. Mehr über die Herstellung von Matcha lesen Sie übrigens in unserem Blogpost zu diesem Thema.

Matcha Löffel (Chasaku)

Der japanische Holzlöffel Chashaku erleichtert die Dosierung des Matcha Pulvers. Er fasst etwa ein Gramm des Pulvers. Hat man keinen solchen Löffel zur Hand, ein halber Teelöffel fasst etwa die gleiche Menge Pulver. Damit wird die Dossierung aber weitaus ungenauer.

Matcha Schale (Chawan)

Die ideale Matcha Schale besitzt einen hohen Rand, damit beim Schlagen nichts über den Rand schwappen kann. Außerdem ist  sie weit genug, dass der Matcha Besen gut darin geschlagen werden kann.

Matcha Besen (Chasen)

Der Bambus Besen ist das Hilfsmittel zum Vermischen des feinen Matcha Pulvers im heißen Wasser. Hochwertige Besen werden aus einem Bambusstück geschnitzt. Je mehr Borsten er besitzt, um so effektiver kann er Pulverklümpchen verrühren und Luft in die obere Schicht des Matchas mixen. Er produziert die vielen kleinen Bläschen die die typische Schaumschicht auf dem Matcha bilden.

Wie bereite ich meinen Matcha traditionell zu? Anleitung zur Zubereitung von Matcha.

Sicherlich könnte man einfach Matcha Teepulver mit heißem Wasser verrühren und trinken.  Aber dann fehlt jeglicher Genuss, der bereits bei der traditionellen Zubereitung beginnt.

Wasser temperieren

Erhitzen Sie das Teewasser auf 80°C. Entweder kann Ihr Wasserkocher das Wasser auf diese Temperatur bringen oder Sie kochen das Wasser bis 100°C und lassen es ca. 5 Minuten bei geöffnetem Deckel abkühlen.

Besen vorbereiten

Für den perfekten Matcha Schaum sollte der Chasen, der Matcha Besen vor der Verwendung in heißes Wasser gestellt werden. Das macht die Borsten geschmeidiger und flexibler beim Aufschlagen. Um gleichzeitig die Matcha Schale vorzuwärmen, gibt man das kochend heiße Wasser  in die Schale und stellt den Besen hinein. Währenddessen kann das restliche Wasser auf die empfohlene Zubereitungstemperatur abkühlen. Nach ca. 5 Minuten können Sie den Besen beiseitelegen und die Schale wieder abtrocknen.

Sieben

Sieben Sie das Matchapulver, so lässt es sich leichter klümpchenfrei aufschlagen und das Ergebnis wird cremiger und schaumiger. Es genügt ein haushaltsübliches, feinmaschiges, kleines Sieb.

Dosieren

Grüner Tee als Pulver braucht die Richtige Dosierung. Messen Sie Ihren Matcha mit Hilfe des Bambuslöffels ab. Die Empfehlungen der richtigen Menge Matcha Pulver gehen weit auseinander. Wir empfehlen je nach Sorte 1-2 Bambuslöffel voll Teepulver zu verwenden. Lassen Sie sich speziell für Ihre Teesorte dazu vom Fachmann beraten oder probieren Sie sich an Ihre eigenen perfekten Geschmack heran.
Geben Sie das Pulver in die Matcha Schale.

Aufgießen

Gießen Sie nun das auf 80°C temperierte Wasser auf das Pulver in der Schale. Auch bei der Wassermenge gibt es unterschiedliche Empfehlungen. Beginnen Sie mit 70ml und steigern Sie die Menge je nach Geschmack auf bis zu 100ml.

Aufschlagen

Num nehmen Sie den Bambusbesen und schlagen ihn locker aus dem Handgelenk in der Matcha Schale. Denken Sie sich am besten ein imaginäres W, das sie ruckartig in die heiße Flüssigkeit. Diesen Vorgang führen Sie etwa 30 Sekunden lang aus, bis sich an der Oberfläche eine feine Schaumschicht aus kleinen Bläschen gebildet hat.

Genießen

Jetzt können Sie Ihren cremigen Matcha genießen und die wohltuende Wirkung des grünen Getränks spüren. Der anregende Effekt tritt ein wenig verzögert ein, hält aber im Gegensatz zur Wirkung eines Espressos länger an.

Schauen Sie sich auch gerne das folgende Video an, das noch einmal die Dosierung des Grüntee Pulvers und die traditionelle Zubereitung von Matcha in Bildern zeigt.

 

Unser Tipp:
Experimentieren Sie mit verschiedenen Matcha Sorten, der Dosierung des Teepulvers und der Wassermenge. So finden Sie die Zubereitungsart, die zu Ihnen und Ihrem persönlichen Geschmack passt.
Möchten Sie sich vom Fachmann zeigen lassen, wie man den idealen Matcha zubereitet? Dann kommen Sie nach Nürnberg in unseren Teeladen und nehmen Sie an einem Matcha-Workshop teil. Wir freuen uns auf Sie.

Artikel für später merken auf Pinterest:

Zubereitung von Matcha Tee

 

 

 

 

Zusammenfassung
Artikelname
Zubereitung von Matcha
Autor
Teepod.de | Blog über die Liebe zum Tee
Evas Teeplantage
Publisher Logo

Das könnte Ihnen auch gefallen