Für die Herstellung von Schwarztee gibt es innerhalb einer Vegetationsperiode vier Erntezeiten.
Man spricht von First Flush (erste Ernteperiode im Frühling), In between – Zwischenpflückung (kurze Ernteperiode im Frühsommer), Second Flush (zweite Ernteperiode im Spätsommer) und Autumnal – („Spätlese“ im Oktober), wobei First und Second Flush die wichtigsten Ernten sind.

Von Mitte Mai bis Ende Juni werden auf den Teeplantagen in der Provinzen Darjeeling das zweite Mal innerhalb der Vegetationsperiode die Teeblätter geerntet. Doch was ist das Besondere am so genannten Darjeeling Second Flush?

Ernte und Verarbeitung

Second Flush Tees werden auch Sommertees genannt. Nach der First Flush Ernte in Darjeeling (Ende April, Anfang Mai) ist das Wachstum der Teepflanzen zunächst  für zwei bis drei Wochen In dieser Zeit können sich die Pflanzen von den wachstumsintensiven Frühlingsmonaten erholen. Die neue Wachstumsphase des Darjeeling beginnt mit Einsetzen des ersten ergiebigen Sommerregens. Die Blätter wachsen durch das in dieser Jahreszeit herrschende warme Klima länger und ergeben einen aromatischeren, vollmundigeren Tee. Die Blattbeschaffendheit ist bräunlich bis schwarz, durchsetzt mit vielen Tips (das Hüllblatt der Blattknospe, das mit feinen Härchen besetzt ist).

Nach der Ernte durchlaufen die Teeblätter die für die Schwarzteeherstellung üblichen Arbeitsschritte der orthodoxen Herstellung: Welken, Rollen, Oxidieren, Trocknen und Sortieren.
Hier gibt es einen Filmbeitrag, wie die Ernte in Darjeeling abläuft:

Optik und Geschmack

Kenner schwärmen von seinem einzigartigen Aroma und bezeichnen ihn als den Champagner unter den Tees und manch einer spricht von einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Im Gegensatz zum eher blumigen First Flush ist die zweite Ernte kräftiger und aromatischer.
Der Duft ist edel und seine leuchtend braune Aufgussfarbe lässt das Herz eines jeden Teeliebhabers höher schlagen.
Der Second Flush kommt mit einem feinen nuancenreichen Aroma daher, schmeckt manchmal nussig und interessant herb.

Teekenner schwören auf den hocharomatischen Muscatel-Flavour. Der entsteht, wenn Insekten in großen Mengen die Teesträucher befallen. Durch das anfressen der Teeblätter tritt Pflanzensaft aus und die Fermentation setzt bereits an der Teepflanze ein. Nun werden nur die befallenen Blätter gepflückt und für den Muscatels verarbeitet. Dieser frühzeitige Fermentationsprozess  verleiht dem Second Flush Tee seinen typischen von Kennern geschätzten nussigen Charakter. Echter Muscatel ist sehr selten, da mehrere Faktoren für die Herstellung zusammentreffen müssen. Nur sehr wenige Teegärten Darjeelings haben diese außergewöhnliche Sorte im Angebot.

Zubereitung

Um einen richtig gut ausgewogenen Geschmack des Darjeeling Second Flush zu erhalten, genügt es nicht ihn einfach mit heißem Wasser aufzugießen.
Auf einen Liter Wasser nimmt man ca. 4 Löffel Teeblätter, die mit auf 90°C abgekühltem Wasser überbrüht werden. Es wird eine Ziehzeit von 2 Minuten empfohlen.

Haltbarkeit und Entwicklung

Bei richtiger Lagerung sind Second Flush Tees im Gegensatz zu den Flugtees, die bis zum Ende des Erntejahres verbraucht werden sollten, sehr lange haltbar.
Second Flush Tees reifen immer noch nach und entwickeln mit der Zeit ihren besonderen Geschmack.

Second Flush Darjeeling

Und wenn Sie jetzt probieren wollen, wie Second Flush Darjeeling schmeckt, dann probieren Sie doch gleich einen unserer vielen Sorten aus dem Teeshop: Zu den Second Flush Darjeelings.

 

 


Quellen

Tanja K.Berlin: Bei gutem Tee ist das Glück nicht fern: Anbau und Lage, Sorten und Geschmack, hochwertige und seltene Tees – das Buch für alle Teefreunde und Kenner – und die es werden wollen, Books on Demand, 2012
https://www.tea-exclusive.de/Darjeeling-Muscatel-Schwarzer-Tee [26.05.2016]

Merken

Das könnte Ihnen auch gefallen

Darjeeling Tee – Der Champagner unter den Tees Darjeeling ist ein Luftkurort und Teeanbaugebiet im Norden Indiens, in dem der Tee in den Vorbergen des Himalaya wächst. Hier werden Spitzenqualitäten...
Gewinner Flugtee-Gewinnspiel Auf unserer Facebook-Seite verlosen wir nun regelmäßig feinen Tee. Den Anfang machte eine Frage zu Darjeeling Flugtee. Wir fragten die Teilnehmer, woh...
Wie der Second Flash den Second Flush Tee traf © Evas Teeplantage Beim Lesen diverser Foren und Frageportale, aber auch bei Kundenfragen in meinem Laden fällt mir immer wieder auf, dass viele wo...
Assam: das größte Teeanbaugebiet Indiens © Deutscher Teeverband e. V.  Um genau zu sein, ist die Überschrift nicht ganz exakt. Tee-Experten sind noch uneinig, ob Assam nicht sogar das...