© Evas Teeplantage

Ich zucke immer noch jedes Mal, wenn ein Kunde den Laden betritt und mich mit der „Drei-bis-Fünf-Minutenregel“ konfrontiert. Diese einfache kleine Mär hat mich dazu bewogen eine neue Artikelserie, die Teemythen zu begründen. Hier möchte ich die weitverbreitetsten Halb- und Unwahrheiten kommentieren und, wenn möglich, erklären warum sie so nicht stimmen. Glaubt mir: es gibt davon so Einiges zu berichten …

Der Klassiker unter diesen Aufregern ist definitiv die „Drei-bis Fünf-Minutenregel“. Diese besagt im Kern, dass man schwarze Tees drei Minuten ziehen lassen muss, um eine anregende Wirkung zu erhalten und fünf Minuten, um beruhigend zu sein. Keiner weiß mehr, wo und warum dieser Unsinn zu einer Regel wurde. Allein das Wort „Regel“ stößt sauer, auf da es suggeriert, dass es nur so und nicht anders funktionieren kann. Dem ist natürlich nicht so!

Wie immer steckt allerdings auch hier ein Körnchen Wahrheit drin. Tatsächlich ist es so, dass Schwarztees, und nur um diese geht es hier, in einem äußerst kurzen Zeitraum „eher“ anregend wirken und etwas später leicht beruhigend. Verlässlichen Teatastern zufolge ist das aber ein Zeitraum von nur wenigen Sekunden und noch dazu bei jedem Tee komplett unterschiedlich. Selbst diese Teeprofis haben es also nicht immer in der Hand dies vorherzusagen. Wie also soll da ein Teefachverkäufer oder gar der Konsument dies hinkriegen…?! Die richtige Antwort ist: Gar nicht.

Ein gutes Beispiel sind Assam-Tees, die zunächst sehr spät geerntet und dann sehr lange fermentiert werden: Sie wirken eigentlich nie beruhigend und werden für Menschen produziert, die nach einem Wachmacher suchen. Diese „Hallo-wach-Wirkung“ lässt sich nicht beliebig An- oder Ausknipsen.

Fazit: Bitte genießen Sie Ihren Tee, so wie er Ihnen am Besten schmeckt. Bei feinen Schwarztees ist das meist nach etwa zwei Minuten Ziehzeit der Fall. Und falls Sie kein Koffein vertragen oder Ihren Tee gerne abends vor dem Schlafengehen schlürfen, probieren Sie doch einmal entkoffeinierte Tees. Die Natur mit Ziehzeiten überlisten, funktioniert nicht.

 

Noch mehr spannende Teemythen lesen? Bitte hier entlang:

 

Merken